Abschied von einem Begleiter durch die Zeiten

Die reformierte Kirchengemeinde zu Leipzig nahm Abschied von ihrem langjährigen Pfarrer

Lange Jahre prägte er das reformierte Gemeindeleben und war in seiner Persönlichkeit als Seelsorger und Prediger ein Halt für Viele. Der Trauergottesdienst am 31. März wurde zum Ort der Trauer, des Trostes und der Dankbarkeit.

Die reformierte Gemeinde zu Leipzig trauert um ihren langjährigen Pfarrer, Dr. Hans-Jürgen Sievers, der am 13. März 2019 nach schwerer Krankheit verstorben ist. Am 5. April wäre er 76 Jahre alt geworden. Von 1974 bis 2005 war Pfarrer Sievers in der Gemeinde tätig. Prägend wirkte er unter anderem in der Zeit der Friedlichen Revolution 1989, als sich unsere Kirche als zweite nach der Nikolaikirche für die wöchentlichen Friedensgebete öffnete, sowie durch den Beitritt unserer Gemeinde zur Evangelisch-reformierten Landeskirche im Jahr 1993. In einem von Nachdenklichkeit, tröstender Erinnerung und großer Dankbarkeit geprägtem Trauergottesdienst nahm die Gemeinde am Sonntag, dem 31. März Abschied. Pfarrerin Elke Buksch, Präses Simon Froben und Kantorin Christiane Bräutigam mit Chor und Solistinnen sorgten für eine würdige Gestaltung des Gottesdienstes.
 
 

Hier können Sie die Traueransprache von Präses Simon Froben zu Josua 1, 5-6 nachlesen. 


Herbert Sperber