Zeitschiene Veruntreuung von Kirchenvermögen der Evangelisch-reformierten Kirche in Bayern

und die bisherige Aufklärung

zusammengestellt vom Landeskirchenamt der ERK und dem Pressesprecher Georg Rieger zur Pressekonferenz am 18. Juli 2008

1980
Günther Hetschko wird in das Amt des Rechners gewählt. Mit der gleichen Wahl werden auch ein neuer Präses und Assessor gewählt.

1988
Kirchenvertrag – Zusammenschluss mit der Evangelisch-reformierten Kirche in Nordwestdeutschland zur Evangelisch-reformierten Kirche (Synode evangelisch-reformierter Kirchen in Nordwestdeutschland und Bayern)

2001
Pfarrer Joachim Metten wird zum Präses gewählt

1980 - 2003
Erheblicher Vermögenszuwachs durch sparsame Haushaltsführung und geschickte Vermögensverwaltung

15. Januar 2004
Abschluss Darlehensvertrag für Technotherm (Darlehen 1) i.H.v. 2.600.000,-- € mit 8,5 % Verzinsung p.A.

Mitte 2005
Darlehensauszahlung an MESA 2000 i.H.v. 2.275.559,50 € - ohne Vertrag, weitere 225.000,00 € an Technotherm

12. September 2005
Prüfung der Jahresrechnung 2004

6. Oktober 2005
Rechnungsprüfungsbericht für das Rechnungsjahr 2004 Punkt 7.5: Erstmalige Erwähnung eines Darlehens an die Firma Technotherm
„Der Auszahlungsbetrag des Darlehens des Synodalverbandes an die Firma Technotherm beträgt lt. Vermögensaufstellung 2.677.000,-- €. Die Rechnungsprüfung der Ev.-ref. Kirche weist darauf hin, „dass bei nicht üblichen Geldanlagen eine gewisse Vorsicht geboten ist, um nicht gegen den Haushaltsgrundsatz der Sicherheit zu verstoßen.“

13.-15. Okt. 2005
Synodaltagung in Bayreuth. Diskussion über Bemerkung der Rechnungsprüfung, Erteilung der Entlastung nach Nennung von umfangreichen Sicherheiten.

Anfang 2006
Darlehensauszahlung an MESA 2000 i.H.v. 918.926,50 € - ohne Vertrag

12.-14. Okt. 2006
Synodaltagung in Bad Grönenbach. Jahresrechnung mit falscher Vermögensaufstellung: Titulierung des Darlehens an die MESA 2000 in Höhe von 2.275.559,50 € als „Fürst Fugger Wertpapier-Depot 2“.
Keine Entlastung aufgrund des fehlenden Rechnungsprüfungsberichts (als Grund für die Verzögerung wird eine längere Krankheit Hetschkos und Terminschwierigkeiten zwischen Hetschko und Landeskirchenamt in Leer angegeben).

Ab Anfang 2007
Überweisungen an Herrn Hetschko oder in die Türkei; Barauszahlungen an Herrn Hetschko

Mitte 2007
Darlehensauszahlung an MESA 2000 i.H.v. 957.624,74 € - ohne Vertrag

Mitte 2007
Zahlungen an Gemeinden bleiben aus

18.-20. Okt. 2007
Synodaltagung in Schwabach. Jahresrechnung mit falscher Vermögensaufstellung: Konten 2.954.000,-- € Wertpapiere 3.846.000,-- € Technotherm 3.280.000,-- € (Darlehen an MESA 2000 nicht erwähnt, Verpfändungen von Bankguthaben nicht erwähnt). Keine Entlastung des Rechners aufgrund immer noch fehlender Rechnungsprüfung.

26. November 2007
Prüfung der Jahresrechnungen 2005 und 2006 durch das Landeskirchenamt in Leer (26.- 30. November 2007 in Nürnberg)

31. Dezember 2007
Vertraglich vereinbarter Rückzahlungstermin für Darlehen Technotherm – keine Rückzahlung erfolgt

31. Dezember 2007
Rückzahlungstermin für Darlehen MESA 2000 – kein Vertrag vorhanden, aber zugesagt – keine Rückzahlung erfolgt

21. Januar 2008
Behandlung der Thematik im Moderamen der Gesamtsynode

14. Februar 2008
Besprechung in Nürnberg mit Vizepräsident Dr. Weusmann (Leer), Präses Metten, Herrn Hetschko

25. Februar 2008
Rückzahlungsvorschlag durch Herrn Hetschko (per Mail)

28. Februar 2008
Zahlungszusage durch MESA 2008 bis spätestens 15. März 2008

1. März 2008
Synodalausschusssitzung wird wegen anstehender Rechnungsprüfung (s.u.) um zwei Wochen verschoben.

7. März 2008
Direkte Umleitung von Kirchensteuerzuteilungen der Ev.-Luth. Kirche auf Firmenkonten (300.000,-- €)

11. März 2008
Vermögensermittlung durch das Landeskirchenamt (11.-14. März 2008 in Nürnberg)

14. März 2008
Aufstellung der Vermögensdispositionen durch Herrn Hetschko; Besprechung mit Vizepräsident Dr. Weusmann, Präses Metten, Rieger, Hetschko

15. März 2008
Tagung Synodalausschuss (mit Teilnahme von Vizepräsident Dr. Weusmann und Rieger)

26. März 2008
Antrag auf Erlass eines Mahnbescheides gegen Herrn Hetschko

5. April 2008
Zusammenfassung der Aktivitäten von MESA 2000 durch Herrn Hetschko

5. April 2008
Tagung Synodalausschuss (Teilnahme Dr. Weusmann und Rieger)

8. Mai 2008
Widerspruch gegen Mahnbescheid durch Herrn Hetschko

10. Mai 2008
Tagung Synodalausschuss (Teilnahme Dr. Weusmann und Rieger)

15. Mai 2008
Rechnungsprüfungsbericht durch das Landeskirchenamt geht im Moderamensbüro ein

16. Mai 2008
Beauftragung der Kanzlei Göhmann in Hannover mit der Zusammenstellung und rechtliche Bewertung aller Fakten sowie der Wahrnehmung der Interessen der Evangelisch-reformierten Kirche in Bayern gegenüber Herrn Hetschko

2. Juni 2008
Anruf bei Herrn Dr. Weusmann von der Staatsanwaltschaft Nürnberg, dass eine anonyme Anzeige eingegangen ist.

26. Juni und 1. Juli 2008
Beschlagnahmung von Akten im Moderamensbüro (zum Teil  inzwischen wieder zurückgeführt)

28. Juni 2008
Tagung des Synodalausschusses in Nürnberg

15.-17. Juli 2008
Durchsicht und Auflistung von auffälligen Kontobewegungen durch Herrn Kalkühler (Presbyter in München I) und Herrn Lüken (Mitarbeiter des Landeskirchenamtes in Leer)

17. Juli 2008
Durchsuchung des Moderamensbüros und der Privatwohnungen des Präses und Assessors sowie weiterer Objekte


Bevorstehende Termine

16.-18. Okt. 2008
Synodaltagung in München

 

Die Aufstellung ist nach bestem Wissen und Gewissen nach Aktenlage durch das Landeskirchenamt erstellt und vom Öffentlichkeitsbeauftragten Georg Rieger ergänzt.

Nürnberg, den 18. Juli 2008